Wöchentlicher Blog für das Anderssein

Die 3 R: Von der Romantik über die Realität zur Ressource

Romantik

Am Anfang ist die romantische Vorstellung der eigenen Familie. Alle sind gesund und munter und das Leben kann in gewohnter Leichtigkeit weitergehen. Das erste Kind wird geboren, der zweite Sonnenschein. Hat ja alles wie am Schnürchen geklappt...

 

Realität

Aber Stopp! EIN Tag, der alles verändert. Anfang August 1999 kommt die erste schwere Diagnose für unsere Tochter Sabrina. Anfang September 1999 die zweite niederschmetternde Diagnose für unseren wenige Tage alten Sohn Flavio (beide erben die Stoffwechsel-Krankheit Mucopolysaccharidose Typ I = MPS) und monatelange Spitalaufenthalte folgen...

15 Jahre später kann ich die Stunden, die ich mit Gesprächen in Kliniken, bei Therapeuten, in der Schule und bei Versicherungen verbracht habe, gar nicht mehr zählen. Ich weiss nur, dass ich immer gekämpft habe und weiter kämpfen werde. Um die Normalität im Alltag, um den Platz für meine Kinder in der Gesellschaft und für Mütter und Väter, die eine Stärke entwickeln müssen, die sie nie für möglich gehalten hätten.

 

Ich wäre froh gewesen, hätte ich diese neuen Medien gehabt. Ein Forum oder eine Gruppe um mich auszutauschen.

 

Ressourcen 

Dieser Lebensrucksack hat mich auf den Weg zur Ausbildung zum Familiencoach gebracht und ich habe endlich gesehen was ich in all den Jahren geschafft habe. Welche Ressourcen ich erworben habe, unbewusst. Nun wurden sie mir aufgezeigt. Ich habe gelernt mir auf die Schulter zu klopfen: "Gut gemacht! Bravo!". Und dieses Wissen um meine Fähigkeiten hilft mir immer wieder in Gesprächen. Meine Haltung und meine klaren Worte zeigen Wirkung. Ich gehe dadurch auch viel gelassener damit um und verbrauche nicht mehr so viel Energie. Was nicht heisst, dass es keine schwierigen Situationen mehr gibt. Oh nein, es wird immer weh tun wenn wieder eine neue Diagnose hinzukommt. So ist das.

 

 

Willst Du mehr erfahren? Dann trage dich im rechts im Newsletter ein. Ganz einfach. Danke.

 

Schau gut zu dir. Bis nächste Woche.

Herzlichst

Maya

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0